Startseite > gelege
Suche:

„gelegenen“ - Adjektiv

Der Ausdruck gelegenen ist das 1.068.-frequenteste Wort im deutschen Wortschatz und taucht 25.317 Mal im Referenzkorpus auf und ist neun Stellen lang. Es handelt sich um ein Adjektiv. Die Silbentrennung lautet ge·le·ge·nen. Das sind typische Benutzungen des Wortes in ganzen Sätzen: "Benannt wurde der ehemalige Bezirk und heutige Ortsteil nach dem im Südwesten gelegenen Kreuzberg im heutigen Viktoriapark."¹ "Der nur vier Kilometer lange Fluss Seerhein verbindet den Obersee mit dem etwa 30cm tiefer gelegenen Untersee."² "Auch Friedrich Schiller verbrachte 1785 einige Monate in Leipzig beziehungsweise im damals noch außerhalb der Stadtgrenzen gelegenen Gohlis."³ Umgekehrt wird es nenegeleg dargestellt. Passende Reime lauten abgehaltenen, gedrungenen und gewordenen. Die MD5-Summe lautet aa7957a30d8b40606c5adef31bf2ebb4 und der SHA1-Hash ist c69536fe499ddaabf7ad8101b11a6e4273cac76f. Die korrespondierende Vanity-Nummer heisst 435343636, in Braille ⠛⠑⠇⠑⠛⠑⠝⠑⠝ und umkehrt uǝuǝƃǝʃǝƃ. Die Grundform heisst liegen. Das Wort enthält nur genau einen Vokal mit vier Mal Zeichen e.


Wortgrafik:


Wortgraph gelegenen

Wörterbuch-Information


Grundform: gelegen


Typische linke Wortnachbarn: nahe nördlich tiefer südlich westlich östlich zentral


Typische rechte Wortnachbarn: Gebiete Gebieten Ortschaften Orte Dorf Bahnhof Dörfer


Aussprache: JLJNN




Jahresstatistik der Häufigkeit


Die folgenden Wörter besitzen ein vergleichbares Wortende:

Relevante Publikationen:

Kurze historische Beschreibung des durch Wallfahrten weitberühmten im Eichsfeld gelegenen Hülfensbergs


Quelle Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Marken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Berlin-Kreuzberg ² Rhein ³ Leipzig.